Aktuelles

aus dem Paul Gerhardt Stift zu Berlin 

Musik, die zu Herzen ging

Kultur  trotz(t) Corona! – So lautete das Motto über dem Konzertangebot im Paul Gerhardt Stift am vergangenen Wochenende.  Der in seinem Heimatland Brasilien bereits mit Preisen ausgezeichnete Gitarrist Victor Santana und die Mezzosopranistin Vizma Zvaigzne gaben zwei kleine, feine Konzerte hintereinander, die gut besucht waren.

Victor Santana studierte an der Hanns Eisler” Musikhochschule in Berlin. 2016 erhielt er den ersten Preis beim „Great Composers Guitar Competition 2016” in Deutschland. Sein erstes Album wurde im Jahr 2014 in Brasilien veröffentlicht.

Unterstützt wurde Victor Santana von der Mezzosopranistin Vizma Zvaigzne. Sie ist Preisträgerin unterschiedlichen Gesangswettbewerbe im Nordischen Raum und hat  an zahlreichen Meisterkursen teilgenommen. Im Jahre 2019 feierte Vizma u.a. ihr Debüt in den Rollen von Solostimme, Ungeborene und 3. Dienerin in der konzertanten Version von Die Frau ohne Schatten (Richard Strauss) in der Berliner Philharmonie.

Das Duo begeisterte mit Werken von Bach, Purcell, Dowland und anderen. Ein Reigen aus Volksliedern aus Brasilien und Lettland (u. a.) rundeten das Konzert ab. Eine klangvolle, abwechslungsreiche Musikreise, die aus dem Herzen kam und zu Herzen ging.

Kultur trotz(t) Corona! 

Am kommenden Samstag, 24. Oktober 2020, bieten wir Ihnen unter unserem Dach im Großen Saal zwei Konzerte (je 45 Minuten um 16.00 Uhr und 17.15 Uhr) – unter Einhaltung der bestehenden Corona-Regeln. Victor Santana hören Sie an der Gitarre und Vizma Zvaigzne mit Gesang (Mezzo-Sopran). Es erwarten Sie Werke von Bach, Dowland und Purcel. darüber hinaus singt Vizma Zvaigzne von Victor Santana bearbeitete Volkslieder aus dem Sudan, der Türkei, Lettland und Brasilien. Wir freuen uns, diese beiden außerordentlichen Künstler bei uns zu Gast zu haben!

Wir bitten Sie, sich für das Konzert über info@paulgerhardstift oder telefonisch am Empfang (Tel. 45005-110) anzumelden.

Sommer im Stiftspark

Das Paul Gerhardt Stift macht aus der Not eine Tugend: Die Gottesdienste unter freiem Himmel waren den Corona-Abstandsregeln geschuldet. Sie kamen so gut an, dass wir sie als Sommerreihe fortführen. Jeden ersten Sonntag im Monat findet um 10.00 Uhr auf der Bühne im Stiftspark ein Open-Air-Gottesdienst statt. Die Bewohner des Wohnheims oder des Pflegewohnheims können von ihren Balkonen aus mitfeiern.